Angebote zu "Weiß" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Terra
14,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

In der Zukunft hat sich die Erde in ein ökologisches Wrack verwandelt. Der Mond ist ein einziges Bergwerk, und alle Hoffnungen liegen nun auf der Besiedlung des Mars. Dessen Terraforming ist in vollem Gange, und mit Raumfrachtern werden die Rohstoffe des roten Planeten abtransportiert. Jak ist Mechaniker an Bord eines dieser vollautomatischen Frachter, der gerade mit zwei Millionen Tonnen Erz auf dem Weg zur Erde ist. Was er nicht weiß: Einer der Container ist vollgestopft mit Bomben. Und auch Jak hat ein paar Geheimnisse zu verbergen. Für ihn und seine Schwester Sal, die als Marshal auf dem Mond stationiert ist, beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem es um nichts weniger geht als um das Schicksal des Planeten Erde ..."'Terra' von T. S. Orgel gehört zum Besten, was 2018 in deutscher Sprache in [der Science-Fiction] veröffentlicht wurde!" Comicdealer.deOrgel, T. S.Hinter dem Pseudonym T. S. Orgel stehen die beiden Brüder Tom und Stephan Orgel. In einem anderen Leben sind sie als Grafikdesigner und Werbetexter beziehungsweise Verlagskaufmann beschäftigt, doch wenn beide zur Feder greifen, geht es in phantastische Welten. Nach einer Reihe von Kurzgeschichten und elektronischen Veröffentlichungen erschien 2012 ihr erster gemeinsamer Roman Orks vs. Zwerge, für den sie im Oktober 2013 den Deutschen Phantastik Preis für das beste deutschsprachige Debüt erhielten.

Anbieter: yomonda
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Orgeldenkmalpflege
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Orgeldenkmalpflege, Titelzusatz: Nachhaltigkeit als Zukunftsstrategie für eine vielfältige Orgelkultur, Redaktion: Müller, Michael Christian // Heuer, Svenja, Verlag: Schnell und Steiner // Schnell & Steiner, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Orgel // Tasteninstrument // Plastik // künstlerisch // Skulptur // Museum // Soziologie // Bildhauerei und Plastik // Musikgeschichte // Museums // und Denkmalkunde // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Musikgeschichte, Seiten: 152, Abbildungen: 35 Schwarz-Weiß- Abbildungen, Gewicht: 496 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Bonkhoff, Bernhard: Historische Orgeln im Saarland
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.04.2015, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Historische Orgeln im Saarland, Autor: Bonkhoff, Bernhard, Illustrator: Menzel, Richard, Verlag: Schnell und Steiner // Schnell & Steiner, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Orgel // Tasteninstrument // Kirchenmusik // Sakralmusik // Musikinstrument // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Sozialgeschichte // Saarland // Geistliche // religiöse Musik // Musikgeschichte // Europäische Geschichte // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Musikgeschichte, Seiten: 320, Abbildungen: 27 Schwarz-Weiß- und 118 farbige Abbildungen, Informationen: Schuber, Gewicht: 1666 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Barbara Dennerlein - Jazz trifft Kirchenorgel -...
26,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Eine Künstlerin nähert sich dem gewaltigen Kosmos Kirchenorgel. Mit Respekt, mit Passion und jener überbordenden improvisatorischen Spielfreude, die Jazz zur sich ständig erneuernden Kunstform erhebt. Barbara Dennerlein weiß um die Verwandtschaft ihres angestammten Instrumentes, der Hammondorgel, mit der geheiligten und großartigen Kirchenorgel und um die sakrale Tradition. Die Künstlerin nimmt den historischen Faden auf und webt an neuen Pattern im Jazz, erobert neues instrumentales Terrain, erschafft eine neue Qualität in der Auseinandersetzung mit der Königin der Instrumente. Die Zauberin an den Tasten wird die Orgel swingen lassen und seinen Klangkosmos erweitern.Denkt man an Hammond B3, so kommt einem automatisch der Name Barbara Dennerlein in den Sinn. Sie gehört nicht nur zu den bedeutendsten MusikerInnen der deutschen Jazz-Szene, sondern hat auch längst international einen ausgezeichneten Ruf. Jazz Awards und der Preis der deutschen Schallplattenkritik sorgte dafür, dass Sie eine weltweit gefragte Musikerin ist. Aber auch an der Pfeifenorgel blickt sie zurück auf eine beeindruckende Fülle überwältigender Konzerterlebnisse, die sie ihrem Publikum geschenkt hat: Sei es in der Berliner Gedächtniskirche, an der Münsterorgel in Ulm, an der Klais-Orgel in St. Stephan zu Mainz, in der Kölner Philharmonie, in der Trinity Church zu New York oder in der Chicagoer Rockefeller Chapel. Bei der Orgel in der Martin-Luther-Kirche handelt es sich um die größte Orgel im Kirchenkreis Gütersloh, die von der Firma Steinmeyer als Opus 1803 in zwei Bauabschnitten 1951/56 auf elektropneumatischen Taschenladen erbaut wurde und mittlerweile unter Denkmalschutz steht. Die Orgel zählt 3958 Pfeifen. Sie bestehen aus einer Legierung aus Zinn und Blei. Die größte ist eine 16-Fuß-Prinzipalpfeife. Sie misst 5,80 Meter und wiegt 150 Kilo. Die kleinste Pfeife ist weniger als einen Zentimeter groß. Sie wurde in 2018 aufwendig gereinigt und renoviert. Sehr zur Freude der vielen Orgelfreunde in der Region und zum Stolz der Evangelischen Kirchengemeinde in Gütersloh.Über den Veranstaltungsort: Die Martin-Luther-Kirche liegt im Zentrum Güterslohs am Berliner Platz. Die Kirche wurde 1857 erbaut.Mit etwa 1.000 Sitzplätzen ist sie die größte Kirche in der Kirchengemeinde Gütersloh.Seit 1999 werden hier unter der Überschrift Kirche für die Stadt besondere Veranstaltungen angeboten. Die sehr spezifische Akustik dieser neugotischen Hallenkirche und deren kontemplative Stimmung eignen sich hervorragend für musikalische Genre, die von diesem Ambiente und seiner Ausstrahlung profitieren, ja von ihr ?geadelt? werden.Neben den sonntäglichen Abendgottesdiensten finden hier Konzerte, Ausstellungen und andere Veranstaltungen statt.Martin-Luther-KircheBerliner Platz33330 Gütersloh

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Steiger, J: Orgelprospekt im Kloster Lüne als Z...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.01.2015, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Der Orgelprospekt im Kloster Lüne als Zeugnis barock-lutherischer Bild-und Musiktheologie, Titelzusatz: Zur Intermedialität von Wort, Bild und Musik im 17. Jahrhundert, Autor: Steiger, Johann Anselm, Redaktion: Klosterkammer Hannover // Kloster Lüne, Verlag: Schnell und Steiner // Schnell & Steiner, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Barock // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Kirche // protestantisch // Kirchenmusik // Sakralmusik // Musikgeschichte // Orgel // Tasteninstrument // Protestantismus // Sozialgeschichte // Christentum // Weltreligionen // Siebzehntes Jahrhundert // Deutschland // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr // Geistliche // religiöse Musik // Tasteninstrumente // Europäische Geschichte // Sozial // und Kulturgeschichte // Christliches Leben und christliche Praxis, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 140, Abbildungen: 9 Schwarz-Weiß- und 31 farbige Abbildungen, Gewicht: 595 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Electro Harmonix Oceans 11 Effektgerät E-Gitarre
150,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Oceans 11 - der nächste geniale Coup von Electro Harmonix. Anhand des Namens des Effektpedals könnte man annehmen, daß die EHX Crew in einer spektakulären Aktion streng geheime Hallalgorhitmen aus dem von einer Armee Ninjas bewachten Tresor eines Casinos in Las Vegas geklaut hat. Ganz so wild ist es nicht, aber wer weiß! Das Oceans 11 bietet 11 verschiedene, auf Hallalgorithmen basierende Programme - neben Standard Presets wie Hall, Plate und Spring (ein neu entwickeltes Preset, was den Sound eines Fender Tube Reverbs täuschend echt simuliert, inklsive dem typischen "Drip" beim Anschlag und dem charakteristischen Scheppern), auch Programme wie das angesagte Shimmer Reverb, Dynamic Reverb bei dem der Hallsound eingeblendet wird, Echo, Gated- und Reverse Reverb (wellcome back to the 80's), Modulation Reverb (Flanger oder Chorus auf der Hallfahne), Auto Inf (der coole EHX Freeze Effekt, bei dem ein Akkord oder Einzelton so lange automatisch gehalten wird, bis ein neuer Akkord angeschlagen wird), der gute, alte Tremoloeffekt mit mehreren Wellenformen, der sich bis in die Rimgmodulation fahren läßt und Poly - ein Pitch Shifter Preset bei dem wie beim EHX Pog eine polyphone Oktave nach unten und auch nach oben dem Grundton hinzufügt, ideal für 12 String Simulationen oder die vom POG bekannten Orgel Sounds. Das ist aber noch nicht alles: der Fußschalter hat eine Doppelfunktion - Hallprogramme lassen sich einfrieren und klingen so lange aus, wie der Fußschalter gehalten wird. Wird im Spring Preset der Fußtasterr 2xkurz hintereinander gedrückt, wird der kultige "Crash" Sound erzeugt, wie wenn man gegen einen Amp mit Federhall tritt. Das Oceans 11 sieht auf den ersten Blick recht spartanisch aus, aber alle Potis haben eine Doppelfunktion je nach Preset, die sich mit dem Mode Taster anwählen läßt. Wer auf der Suche nach einem günstigen Hallpedal oder einer coolen Special Effects Maschine ist, sollte sich einmal das Electro Harmonix Oceans 11 zu Gemüte führen - das Pedal Effektgerät E-Gitarre

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Traumhochzeit - Ganz in Weiß Gesang oder Soloin...
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Traumhochzeit - Ganz in Weiß Gesang oder Soloinstrumente (C oder B) und Klavier (Orgel) ab 19 € als sonstiges: Die schönsten Melodien zur Hochzeit leicht spielbar bearbeitet. Schwierigkeitsgrad 2-3. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
DeWolff - Live 2020
26,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Nach den erfolgreichen Festivalauftritten im Sommer dieses Jahres kündigen die niederländischen Blues-Rocker DeWolff im Rahmen der Promotion ihres am 10. Januar 2020 erscheinenden siebten Albums ?Tascam Tapes? (Mascot/Rough Trade) eine weitere Europa-Tournee an. Das Trio aus Geleen wird im März 2020 in folgenden Städten auftreten: in Graz (AT) am 10. März 2020 im PPC, in Wien (AT) am 12. März 2020 in Chelsea, in München am 13. März 2020 im Strom, in Dresden am 14. März 2020 im Beatpol, in Berlin am 15. März 2020 im Musik & Frieden, in Hamburg am 17. März 2020 im Uebel & Gefährlich, in Hannover am 18. März 2020 im Indiego Glocksee, in Köln am 19. März 2020 im Stadtgarten, in Frankfurt am 20. März 2020 im Das Bett und in Stuttgart am 21. März 2020 Im Wizemann.Sieben Studio- und drei Live-Alben, ein niederländischer Grammy und ein Album aufgenommen mit Black Keys-Produzent Mark Neill ? es gibt viele Gründe, warum DeWolff im Rock-Genre zurzeit hochgehandelt werden. Dabei kommt der Band sicherlich auch ihre musikalische Bandbreite zugute: Als Bassist Roger Glover DeWolff live spielen hörte, erinnerte ihn das an seine Deep Purple Mark II-Formation. Als Seasick Steve einmal backstage wach wurde, glaubte er im Jahr 1972 zu sein und die Allman Brothers würden spielen. DeWolff sind Wiedergänger einer Generation von Rockmusikern, die keine stilistischen Grenzen kannte. Das junge Trio aus dem niederländischen Geleen (Provinz Limburg) besitzt in Utrecht nicht nur ein eigenes, analoges Studio, in dem viele ihrer Alben entstanden, sie sind dazu auch jung genug, um viele weitere folgen zu lassen. Denn 2008, zum Zeitpunkt der Unterzeichnung ihres ersten Plattenvertrages, waren Keyboarder Robin Piso 17 und die beiden Brüder Luka (dr) und Pablo van de Poel (g, v) jeweils 14 und 16 Jahre alt, was einiges über ihr Talent aussagt. Letzterer wurde seitdem übrigens zweimal zum besten Gitarristen der Niederlande gewählt. Den Bandnamen entliehen sie sich der Figur ?The Wolf? aus dem Tarantino-Klassiker ?Pulp Fiction?, dargestellt von Harvey Keitel. Konzerten im Amsterdamer Paradiso folgten 2010 erste Auftritte auch in Belgien und Deutschland, unter anderem auf dem ?Crossroads?-Festival in Bonn, einer WDR-Rockpalast-Aufzeichnung. Deren Website attestierte damals DeWolff, ?die Welt mit wildem, psychedelischem Sixties-Blues-Rock zu erschüttern?. Die drei Niederländer nähmen den Hörer mit ?in eine Zeit, in der Led Zeppelin, Cream, Pink Floyd und Deep Purple die Welt beherrschten?. In den zehn Jahren danach haben DeWolff über 1.000 Konzerte in Europa, Australien, Indonesien, sogar Russland, gespielt. Ihre explosive Mischung aus Blues Rock, Soul und Psychedelic ist einzigartig. Die drei Künstler spielen ihre Musik nicht nur, sie leben sie. Man muss die Band nur zwei Minuten lang live erleben, dann weiß man, warum das goldene Zeitalter der Rockmusik auch im 21. Jahrhundert nicht zuende ist. Denn mit ihrem neuen Album ?Tascam Tapes?, das am 10. Januar 2020 über Mascot/Rough Trade erscheinen wird, haben die Drei zwölf neue Stücke produziert, die natürlich wieder nichts mit den vorherigen Alben zu tun haben. Abwechslung ist bei DeWolff Trumpf: Diesmal haben sie kein Schlagzeug, keine Hammond-Orgel und keine Gitarrenverstärker benutzt. Das Album wurde nämlich komplett auf einem tragbaren 4-Spur Kassettenrecorder aus den Achtzigern aufgenommen, es sind nur tragbare Instrument und Drum-Samples aus alten Soul- und Funk-Scheiben zu hören. Warum? Weil das Ganze auf Tournee entstanden ist, an unmöglichen Orten wie im Tour-Bus, in kleinen Backstage- Bereichen oder an dunklen Autobahnraststätten. Das Ergebnis ist eine krude Mischung aus den Beastie Boys und Deep Purple. So hat man DeWolff noch nicht gehört! Parallel zur Ankündigung erscheint übrigens das Video zur ersten Single It Aint Easy.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot