Angebote zu "Heilige" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Schöne, Gerhard: Summen Singen Schreien
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.01.2020, Medium: Audio-CD, Titel: Summen Singen Schreien, Autor: Schöne, Gerhard, Verlag: BuschFunk VertriebsGmbH // 'Buschfunk' Musikverlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Musik, Rubrik: Musikstilrichtungen, Abbildungen: Seit diesem Jahr ist der Liedermacher mit dem dritten gemeinsamen Programm in der musikalischen Integration von Orgel und Saxophon unterwegs. Gerhard Schöne schreibt gern in Zyklen (unda. Die sieben Gaben, Die Lieder der Fotografen, Seltsame Heilige) und macht auch auf diese Art und Weise seine Art zu schreiben produktiv. Hier sind es biblische Psalme, eher Zeilen, die ihn zu sehr irdischen, heutigen Themen und Personen inspiriert haben. Das reicht von Angela Merkel und Edward Snowden bis zu den Freuden ei, Gewicht: 77 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Summen Singen Schreien
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit diesem Jahr ist der Liedermacher mit dem dritten gemeinsamen Programm in der musikalischen Integration von Orgel und Saxophon unterwegs. Gerhard Schöne schreibt gern in Zyklen (u.a. Die sieben Gaben, Die Lieder der Fotografen, Seltsame Heilige) und macht auch auf diese Art und Weise seine Art zu schreiben produktiv. Hier sind es biblische Psalme, eher Zeilen, die ihn zu sehr irdischen, heutigen Themen und Personen inspiriert haben. Das reicht von Angela Merkel und Edward Snowden bis zu den Freuden einer Eintagsfliege und den etwas deppigen Ausrufen anlässlich einer sächsischen Silvesterfeier.

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Summen Singen Schreien
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit diesem Jahr ist der Liedermacher mit dem dritten gemeinsamen Programm in der musikalischen Integration von Orgel und Saxophon unterwegs. Gerhard Schöne schreibt gern in Zyklen (u.a. Die sieben Gaben, Die Lieder der Fotografen, Seltsame Heilige) und macht auch auf diese Art und Weise seine Art zu schreiben produktiv. Hier sind es biblische Psalme, eher Zeilen, die ihn zu sehr irdischen, heutigen Themen und Personen inspiriert haben. Das reicht von Angela Merkel und Edward Snowden bis zu den Freuden einer Eintagsfliege und den etwas deppigen Ausrufen anlässlich einer sächsischen Silvesterfeier.

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
200 Jahre-Stille Nacht,Heilige Nacht
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren in einem kleinen österreichischen Dorf wurde das berühmteste Weihnachtslied der Welt geschaffen. Ludwig Güttler, der dieses Jahr seinen 75. Geburtstag gefeiert hat, bedenkt dieses besondere Jubiläum mit einer besonderen Edition.Denk im Sommer an den Winter, gemahnt eine alte Bauernregel. Das gilt ebenso für CD-Alben, die zum schönsten Fest des Jahres vorliegen sollen. So stellte sich mitten im Hochsommer Ludwig Güttler die Frage, wie man den 200. Geburtstag eines so globalen Liedes wie Stille Nacht, Heilige Nacht angemessen würdigen kann. "Es ist eines der ersten Weihnachtslieder, die ich selbst auf der Ziehharmonika spielte. Die hatte ich nach meinem fünften Geburtstag zu Weihnachten geschenkt bekommen", erinnert sich Ludwig Güttler, wie auch daran, dass in seiner Kindheit jeder das Lied mitgesungen hatte. Mehr noch: Er konnte sich lange nicht vorstellen, dass jemand, in der Kirche sitzend, bei Stille Nacht regungslos bleibt.Überlieferungen zufolge wurde es im Rahmen einer Christmette 1818 in dem kleinen Ort Oberndorf bei Salzburg zum ersten Mal gesungen, erdacht von Franz Xaver Gruber, der in jenen Jahren dort die Orgel spielte, und dem Hilfspriester Joseph Mohr. Ein Lied, dessen Text nicht zur Weltliteratur zählt, doch im Gewand dieser Musik Herzen in aller Welt berührt und bewegt. Ludwig Güttler, der zum Großteil in der Welt des 17. und 18 Jahrhunderts zuhause ist, ist wie kein zweiter dazu in der Lage, den musikalischen Hintergrund dieses Liedes zu verdeutlichen. "Ich will eine Auswahl zu Gehör bringen, auf deren kulturellen Schultern dieses Lied entstanden ist, und habe versucht, eine musikalische Welt zu skizzieren, die die Verfasser in Oberndorf vorfanden", so Güttler über seine Motivation.Neben den besten Aufnahmen aus seinem gigantischen Katalog finden sich auch noch nicht veröffentlichte Aufnahmen. Güttler hat Stille Nacht, Heilige Nacht für sein Blechbläserensemble arrangiert, jede der sechs Strophen in ein eigenes instrumentales Gewand gehüllt und im Sommer im österreichischen Zwettl aufgenommen. Es beginnt mit einem Waldhorn-Solo, später wechselt das Melodieinstrument immer wieder, verschiedene Gruppierungen sorgen für Farbigkeit. Die Vielfalt der Möglichkeiten des Blechbläserensembles wird erfahrbar und macht neugierig.Ganz am Ende steht ein Spiel mit dem Echo, ein Verklingen ohne Ende. Ganz im Sinne eines Liedes, bestimmt für eine Ewigkeit und immer wieder Impuls für Besinnung auf das, was das Leben ausmacht.

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
200 Jahre-Stille Nacht,Heilige Nacht
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren in einem kleinen österreichischen Dorf wurde das berühmteste Weihnachtslied der Welt geschaffen. Ludwig Güttler, der dieses Jahr seinen 75. Geburtstag gefeiert hat, bedenkt dieses besondere Jubiläum mit einer besonderen Edition.Denk im Sommer an den Winter, gemahnt eine alte Bauernregel. Das gilt ebenso für CD-Alben, die zum schönsten Fest des Jahres vorliegen sollen. So stellte sich mitten im Hochsommer Ludwig Güttler die Frage, wie man den 200. Geburtstag eines so globalen Liedes wie Stille Nacht, Heilige Nacht angemessen würdigen kann. "Es ist eines der ersten Weihnachtslieder, die ich selbst auf der Ziehharmonika spielte. Die hatte ich nach meinem fünften Geburtstag zu Weihnachten geschenkt bekommen", erinnert sich Ludwig Güttler, wie auch daran, dass in seiner Kindheit jeder das Lied mitgesungen hatte. Mehr noch: Er konnte sich lange nicht vorstellen, dass jemand, in der Kirche sitzend, bei Stille Nacht regungslos bleibt.Überlieferungen zufolge wurde es im Rahmen einer Christmette 1818 in dem kleinen Ort Oberndorf bei Salzburg zum ersten Mal gesungen, erdacht von Franz Xaver Gruber, der in jenen Jahren dort die Orgel spielte, und dem Hilfspriester Joseph Mohr. Ein Lied, dessen Text nicht zur Weltliteratur zählt, doch im Gewand dieser Musik Herzen in aller Welt berührt und bewegt. Ludwig Güttler, der zum Großteil in der Welt des 17. und 18 Jahrhunderts zuhause ist, ist wie kein zweiter dazu in der Lage, den musikalischen Hintergrund dieses Liedes zu verdeutlichen. "Ich will eine Auswahl zu Gehör bringen, auf deren kulturellen Schultern dieses Lied entstanden ist, und habe versucht, eine musikalische Welt zu skizzieren, die die Verfasser in Oberndorf vorfanden", so Güttler über seine Motivation.Neben den besten Aufnahmen aus seinem gigantischen Katalog finden sich auch noch nicht veröffentlichte Aufnahmen. Güttler hat Stille Nacht, Heilige Nacht für sein Blechbläserensemble arrangiert, jede der sechs Strophen in ein eigenes instrumentales Gewand gehüllt und im Sommer im österreichischen Zwettl aufgenommen. Es beginnt mit einem Waldhorn-Solo, später wechselt das Melodieinstrument immer wieder, verschiedene Gruppierungen sorgen für Farbigkeit. Die Vielfalt der Möglichkeiten des Blechbläserensembles wird erfahrbar und macht neugierig.Ganz am Ende steht ein Spiel mit dem Echo, ein Verklingen ohne Ende. Ganz im Sinne eines Liedes, bestimmt für eine Ewigkeit und immer wieder Impuls für Besinnung auf das, was das Leben ausmacht.

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Morgenstern - Gesammelte Werke (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seltsame Viecher, aufmüpfige Westküsten, Uhren, die in beide Richtungen gehn: Christian Morgenstern war und ist der Großmeister des humoristischen Gedichts. In diesem Band ist alles versammelt: Lustiges, Ironisches und Nachdenkliches. Sie finden u. a.: Galgenlieder Leise Lieder In Phanta's Schloß Palmström Das böhmische Dorf Nach Norden West-Östlich Der vorgeschlafene Heilschlaf Bildhauerisches Die Kugeln Zukunftssorgen Das Warenhaus Lärmschutz Bona fide Theater Die Wissenschaft Sprachstudien Im Tierkostüm Die Tagnachtlampe Die Korfsche Uhr Palmströms Uhr Korfs Geruchsinn Die Geruchs-Orgel Der Aromat Der Weltkurort Die Mausefalle Im Winterkurort Palmström an eine Nachtigall, die ihn nicht schlafen liess Die weggeworfene Flinte Korfs Verzauberung Korf-Münchhausen Europens Bücher Korf und Palmström wetteifern in Notturnos Korf in Berlin Alpinismus Der eingebundene Korf Die Brille Die Mittagszeitung Der durchgesetzte Baum Der fromme Riese Korf erfindet eine Art von Witzen Die Windhosen Die Windsbraut Die Gabe Palmström legt des Nachts sein Chronometer Vom Zeitunglesen Die Zimmerluft Bilder Die Waage L'Art pour l'Art Feuerprobe Die unmögliche Tatsache Die Behörde Die wirklich praktischen Leute Professor Palmström Das Polizeipferd Venus-Palmström-Anadyomene Gleichnis Spekulativ Der Träumer Palmström lobt Die beiden Feste Wir fanden einen Pfad Stufen Aphorismen und Tagebuch-Notizen Eine Entwickelung in Aphorismen und Tagebuch-Notizen Autobiographische Notiz Peer Gynt Aus einem Zyklus: Berlin Palma Kunkel Der Gingganz Der Aesthet Die Oste Der Vergeß Lieb ohne Worte Es pfeift der Wind ... Der heilige Pardauz Golch und Flubis Gespenst Die drei Winkel Der Schnupfen Etiketten-Frage Lebens-Lauf Im Reich der Interpunktionen Die Glocke Das Löwenreh Klabautermann Brief einer Klaubauterfrau Die Lampe Der Papagei Das Symbol des Menschen

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Morgenstern - Gesammelte Werke (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seltsame Viecher, aufmüpfige Westküsten, Uhren, die in beide Richtungen gehn: Christian Morgenstern war und ist der Großmeister des humoristischen Gedichts. In diesem Band ist alles versammelt: Lustiges, Ironisches und Nachdenkliches. Sie finden u. a.: Galgenlieder Leise Lieder In Phanta's Schloß Palmström Das böhmische Dorf Nach Norden West-Östlich Der vorgeschlafene Heilschlaf Bildhauerisches Die Kugeln Zukunftssorgen Das Warenhaus Lärmschutz Bona fide Theater Die Wissenschaft Sprachstudien Im Tierkostüm Die Tagnachtlampe Die Korfsche Uhr Palmströms Uhr Korfs Geruchsinn Die Geruchs-Orgel Der Aromat Der Weltkurort Die Mausefalle Im Winterkurort Palmström an eine Nachtigall, die ihn nicht schlafen liess Die weggeworfene Flinte Korfs Verzauberung Korf-Münchhausen Europens Bücher Korf und Palmström wetteifern in Notturnos Korf in Berlin Alpinismus Der eingebundene Korf Die Brille Die Mittagszeitung Der durchgesetzte Baum Der fromme Riese Korf erfindet eine Art von Witzen Die Windhosen Die Windsbraut Die Gabe Palmström legt des Nachts sein Chronometer Vom Zeitunglesen Die Zimmerluft Bilder Die Waage L'Art pour l'Art Feuerprobe Die unmögliche Tatsache Die Behörde Die wirklich praktischen Leute Professor Palmström Das Polizeipferd Venus-Palmström-Anadyomene Gleichnis Spekulativ Der Träumer Palmström lobt Die beiden Feste Wir fanden einen Pfad Stufen Aphorismen und Tagebuch-Notizen Eine Entwickelung in Aphorismen und Tagebuch-Notizen Autobiographische Notiz Peer Gynt Aus einem Zyklus: Berlin Palma Kunkel Der Gingganz Der Aesthet Die Oste Der Vergeß Lieb ohne Worte Es pfeift der Wind ... Der heilige Pardauz Golch und Flubis Gespenst Die drei Winkel Der Schnupfen Etiketten-Frage Lebens-Lauf Im Reich der Interpunktionen Die Glocke Das Löwenreh Klabautermann Brief einer Klaubauterfrau Die Lampe Der Papagei Das Symbol des Menschen

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
200 Jahre - Stille Nacht, Heilige Nacht, 1 Audi...
12,23 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 200 Jahren in einem kleinen österreichischen Dorf wurde das berühmteste Weihnachtslied der Welt geschaffen. Ludwig Güttler, der dieses Jahr seinen 75. Geburtstag gefeiert hat, bedenkt dieses besondere Jubiläum mit einer besonderen Edition.Denk im Sommer an den Winter, gemahnt eine alte Bauernregel. Das gilt ebenso für CD-Alben, die zum schönsten Fest des Jahres vorliegen sollen. So stellte sich mitten im Hochsommer Ludwig Güttler die Frage, wie man den 200. Geburtstag eines so globalen Liedes wie Stille Nacht, Heilige Nacht angemessen würdigen kann. "Es ist eines der ersten Weihnachtslieder, die ich selbst auf der Ziehharmonika spielte. Die hatte ich nach meinem fünften Geburtstag zu Weihnachten geschenkt bekommen", erinnert sich Ludwig Güttler, wie auch daran, dass in seiner Kindheit jeder das Lied mitgesungen hatte. Mehr noch: Er konnte sich lange nicht vorstellen, dass jemand, in der Kirche sitzend, bei Stille Nacht regungslos bleibt.Überlieferungen zufolge wurde es im Rahmen einer Christmette 1818 in dem kleinen Ort Oberndorf bei Salzburg zum ersten Mal gesungen, erdacht von Franz Xaver Gruber, der in jenen Jahren dort die Orgel spielte, und dem Hilfspriester Joseph Mohr. Ein Lied, dessen Text nicht zur Weltliteratur zählt, doch im Gewand dieser Musik Herzen in aller Welt berührt und bewegt. Ludwig Güttler, der zum Großteil in der Welt des 17. und 18 Jahrhunderts zuhause ist, ist wie kein zweiter dazu in der Lage, den musikalischen Hintergrund dieses Liedes zu verdeutlichen. "Ich will eine Auswahl zu Gehör bringen, auf deren kulturellen Schultern dieses Lied entstanden ist, und habe versucht, eine musikalische Welt zu skizzieren, die die Verfasser in Oberndorf vorfanden", so Güttler über seine Motivation.Neben den besten Aufnahmen aus seinem gigantischen Katalog finden sich auch noch nicht veröffentlichte Aufnahmen. Güttler hat Stille Nacht, Heilige Nacht für sein Blechbläserensemble arrangiert, jede der sechs Strophen in ein eigenes instrumentales Gewand gehüllt und im Sommer im österreichischen Zwettl aufgenommen. Es beginnt mit einem Waldhorn-Solo, später wechselt das Melodieinstrument immer wieder, verschiedene Gruppierungen sorgen für Farbigkeit. Die Vielfalt der Möglichkeiten des Blechbläserensembles wird erfahrbar und macht neugierig.Ganz am Ende steht ein Spiel mit dem Echo, ein Verklingen ohne Ende. Ganz im Sinne eines Liedes, bestimmt für eine Ewigkeit und immer wieder Impuls für Besinnung auf das, was das Leben ausmacht.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Summen Singen Schreien, Audio-CD
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit diesem Jahr ist der Liedermacher mit dem dritten gemeinsamen Programm in der musikalischen Integration von Orgel und Saxophon unterwegs. Gerhard Schöne schreibt gern in Zyklen (u.a. Die sieben Gaben, Die Lieder der Fotografen, Seltsame Heilige) und macht auch auf diese Art und Weise seine Art zu schreiben produktiv.Hier sind es biblische Psalme, eher Zeilen, die ihn zu sehr irdischen, heutigen Themen und Personen inspiriert haben. Das reicht von Angela Merkel und Edward Snowden bis zu den Freuden einer Eintagsfliege und den etwas deppigen Ausrufen anlässlich einer sächsischen Silvesterfeier.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot