Angebote zu "Brahms" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Brahms, Johannes: Werke für Orgel
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.07.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Werke für Orgel, Titelzusatz: Orgel, Autor: Brahms, Johannes, Redaktion: Bozarth, George S., Verlag: Henle, G. Verlag, Sprache: Englisch // Französisch // Deutsch, Schlagworte: Orgel // Tasteninstrument // Musikalien // Instrumente // Partituren // Libretti // Liedtexte, Rubrik: Musikalien, Seiten: 88, Gewicht: 370 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Klingendes Museum| Michaelsteiner Orgelspur
8,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Lieder von Michael Praetorius sangen die Schüler der Klosterschule Michaelstein schon zu Lebzeiten des bedeutenden Komponisten und Orgelexperten. Auf den beiden Michaelsteiner Orgeln, dem Instrument von Friedrich Wilhelm Wäldner aus dem Jahr 1850 und auf demjenigen von Robert Knauf von 1891, werden seine Lieder nach etwa 400 Jahren erneut gespielt. Sie erklingen allerdings in Bearbeitungen von Johannes Brahms, Wilhelm Rust oder Joseph Gabriel Rheinberger, also von Komponisten, welche zur Herstellungszeit der Orgeln lebten. Die Spur führt zum Schluss zur Orgel der Musikmaschine des Salomon des Caus. Das von ihm 1615 beschriebene Instrument entspricht den Orgeln der Praetorius-Zeit.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Adventskonzert
11,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Vocalensemble St. Trudpert, begleitet von Manuel Klingenmeier an der Orgel, singt vorweihnachtliche Stücke und stimmt dieZuhörer damit vortrefflich auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Es erklingen Werke wie »Maria durch ein Dornwald ging«, »Dixit Maria« und »Ave maris stella« des im 16. Jahrhundert lebenden Komponisten Hans Leo Hassler und »Der englische Gruß« von Johannes Brahms. Das Vocalensemble St. Trudpert besteht aus Sängerinnen und Sängern, die mit St. Trudpert eng in Verbindung stehen: Michaela Orlieb-Steffe und Andreas Mölder stammen aus Münstertal, sangen in diversen Ensembles der Pfarrgemeinde und sind inzwischen hauptberufliche Musiker, Stefan Pöll ist Kirchenmusiker in Merzhausen und Karin Karle ist Bezirkskantorin in Münstertal. Der Organist Manuel Klingenmeier hat seine C-Ausbildung als nebenberuflicher Kirchenmusiker bei Karin Karle und Andreas Mölder absolviert und studiert Kirchenmusik in Freiburg.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
VARIATIONEN FUER ORGEL UEBER EIN THEMA VON BRAHMS
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Notenbuch
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Beethoven/Brahms-Complete Symphonies
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die grandiosen Orchesterwerke, insbesondere des 19. Jahrhunderts, fanden in Eugen Jochum (1902 - 1987) ihren idealen Dirigenten. Seine Aufnahmen der Werke von Brahms, Beethoven und Bruckner trugen ihm weltweiten Ruhm ein. In einer musikliebenden bayerischen Familie aufgewachsen - auch seine beiden Brüder Otto und Georg Ludwig wurden Komponisten bzw. Dirigenten - ,erhielt er von seinem Vater schon als Vierjähriger den ersten Unterricht in Klavier und Orgel. In der Münchner Musikakademie lernte er Orchesterleitung und Komposition, als Kapellmeister in Kiel und Mannheim erwarb er die nötige Praxis, so dass er mit Erfolg 1927 mit Bruckners 7. Sinfonie in München als Dirigent debütieren konnte. In Duisburg wurde er Generalmusikdirektor (1930/32), danach Musikdirektor des Berliner Rundfunks und Kapellmeister der Oper, ehe er als Nachfolger des nach Dresden wechselnden Karl Böhm in Hamburg die Leitung des Philharmonischen Staatsorchesters übernahm. Diese Position behielt er von 1934 bis49 und gab sie auf, als der Bayerische Rundfunk ihn als Leiter seines neu gegründeten Symphonieorchesters gewann. Diesen Klangkörper konnte Jochum weitgehend nach eigenen Vorstellungen formen und auch bei Auslandsauftritten erfolgreich präsentieren. Neben seinen Aufnahmen mit den Berliner Philharmonikern stehen deshalb die Produktionen mit diesem - "seinem"- Orchester im Zentrum dieser Kollektion.

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Beethoven/Brahms-Complete Symphonies
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die grandiosen Orchesterwerke, insbesondere des 19. Jahrhunderts, fanden in Eugen Jochum (1902 - 1987) ihren idealen Dirigenten. Seine Aufnahmen der Werke von Brahms, Beethoven und Bruckner trugen ihm weltweiten Ruhm ein. In einer musikliebenden bayerischen Familie aufgewachsen - auch seine beiden Brüder Otto und Georg Ludwig wurden Komponisten bzw. Dirigenten - ,erhielt er von seinem Vater schon als Vierjähriger den ersten Unterricht in Klavier und Orgel. In der Münchner Musikakademie lernte er Orchesterleitung und Komposition, als Kapellmeister in Kiel und Mannheim erwarb er die nötige Praxis, so dass er mit Erfolg 1927 mit Bruckners 7. Sinfonie in München als Dirigent debütieren konnte. In Duisburg wurde er Generalmusikdirektor (1930/32), danach Musikdirektor des Berliner Rundfunks und Kapellmeister der Oper, ehe er als Nachfolger des nach Dresden wechselnden Karl Böhm in Hamburg die Leitung des Philharmonischen Staatsorchesters übernahm. Diese Position behielt er von 1934 bis49 und gab sie auf, als der Bayerische Rundfunk ihn als Leiter seines neu gegründeten Symphonieorchesters gewann. Diesen Klangkörper konnte Jochum weitgehend nach eigenen Vorstellungen formen und auch bei Auslandsauftritten erfolgreich präsentieren. Neben seinen Aufnahmen mit den Berliner Philharmonikern stehen deshalb die Produktionen mit diesem - "seinem"- Orchester im Zentrum dieser Kollektion.

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Musikalische Schriften 5
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

I. Musikalische AphorismenMusikalische Aphorismen (Widerlegungen / Drehorgel-Stücke) / Zweite NachtmusikII. Theorie der neuen MusikNeunzehn Beiträge über neue Musik (Atonalität / Linearer Kontrapunkt, / Quartenharmonik / Klangfarbenmelodie / Musikalischer Expressionismus / Musikalische neue Sachlichkeit / Zwölftontechnik / Gemeinschaftsmusik / Formen in der neuen Musik / Motorik / Jazz / Dissonanz in der neuen Musik / Kammerorchester / Neue Polyphonie / Musikalischer Impressionismus / Neue Musik / Konstruktion in der neuen Musik / Polytonalität / Musikalischer Neoklassizismus) / Atonales Intermezzo? / Gegen die neue Tonalität / Exkurse zu einem Exkurs / Warum Zwölftonmusik? / Entwicklung und Formen der neuen Musik / Neue Musik heute / Zum Stand des Komponierens in Deutschland / Zum Verhältnis von Malerei und Musik heute / Über das gegenwärtige Verhältnis von Philosophie und MusikIII. Komponisten und KompositionenJohann Sebastian Bach: Präludium und Fuge cis-moll aus dem erster! Teil des Wohltemperierten Klaviers / "Die alte Orgel" / Ludwig van Beethoven: Sechs Bagatellen, op. / Franz Schubert: Großes Rondo A-Dur, für Klavier zu vier Händen, op. / Eduard Steuermanns Brahms-Ausgabe / Brahms aktuell / Notiz über Wagner / Wagner und Bayreuth / Mahler heute / Marginalien zu Mahler / Mahlers Aktualität / Zu einem Streitgespräch über Mahler / Fragment als Graphik / Richard Strauss / "Die Hochzeit des Faun". Grundsätzliche Bemerkungen zu Bernhard Sekles' neuer Oper / Bernhard Sekles / Mascagnis Landschaft / Ravel / Bela Bartók / Bela Bartóks Tanzsuite / Über einige Werke von Bela Bartók / Bela Bartóks Drittes Streichquartett / Bartók / Zuschrift über Bartók / Marginalien zur "Sonata" von Alexander Jemnitz / Arnold Schönberg (I) / Schönberg: Serenade, op. 24 (I) / Schönberg: Serenade, op. 24 (II) / Schönberg: Fünf Orchesterstücke, op. 16 / Situation des Liedes / Schönberg: Chöre, op. 27 und op. 28 / Schönberg: Suite für Klavier, drei Bläser und drei Streicher, op. 29, und Drittes Streichquartett, op. 30 / Zur Zwölftontechnik / Schönberg: Variationen für Orchester, op. 31 / Schönberg: Von heute auf morgen, op. 32 (I) / Schönberg: Von heute auf morgen, op. 32 (II) / Stilgeschichte in Schönbergs Werk / Arnold Schönberg (II) / Schönberg: Lieder und Klavierstücke / Antwort eines Adepten / Die Musik zur "Glücklichen Hand" / Zu den Georgeliedern / Arnold Schönberg: Fünfzehn Gedichte aus "Das Buch der hängenden Gärten" von Stefan George, op. 15; Anton Webern: Fünf Lieder nach Gedichten von Stefan George, op. 4 / Schönbergs Klavierwerk / Haringer und Schönberg / Zum Verständnis Schönbergs / Berg and Webern - Schönberg's Heirs / Alban Berg. Zur Uraufführung des "Wozzeck" / Alban Bergs frühe Lieder / Berg: Sieben frühe Lieder / Die Oper Wozzeck / Wozzeck in Partitur / Für Alban Berg / Im Gedächtnis an Alban Berg / Anton Webern. Zur Aufführung der Fünf Orchesterstücke, op. 10, in Zürich / Anton von Webern / Hanns Eisler: Duo für Violine und Violoncello, op. 7, Nr. 1 / Eisler: Klavierstücke, op. 3 / Eisler: Zeitungsausschnitte. Für Gesang und Klavier, op. 11 / Winfried Zillig: Serenade I für acht Blechbläser / Ernst Krenek / Zur Dreigroschenoper / Kurt Weill: Kleine Dreigroschenmusik für Blasorchester / Kurt Weill / Nach einem Vierteljahrhundert / Theodor W. Adorno: Vier Lieder nach Gedichte von Stefan George für Singstimme und Klavier, op. 7IV. Konzert-Einladungen und Rundfunkvorträge mit MusikbeispielenZum Rundfunkkonzert vom 7. November 1930 (Maria Herz: Kleine Rundfunkmusik / Trude Rittmann: Kammersuite / Mátyás Seiber: Divertimento für Klarinette und Streichquartett / Erich Itor Kahn: Nachtmusik) / Zum Rundfunkkonzert vom 22. Januar 1931 (Schönberg: Acht Lieder, op. 6 / Zillig: Serenade / Nikos Skalkottas: Suite) / Zur Deutung Kreneks / Zum Rundfunkkonzert vom 22. Februar 1940 (Schönberg: Zweites Streichquartett, op. 10 / Alexander Zemlinsky: F

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Musikalische Schriften 5
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

I. Musikalische AphorismenMusikalische Aphorismen (Widerlegungen / Drehorgel-Stücke) / Zweite NachtmusikII. Theorie der neuen MusikNeunzehn Beiträge über neue Musik (Atonalität / Linearer Kontrapunkt, / Quartenharmonik / Klangfarbenmelodie / Musikalischer Expressionismus / Musikalische neue Sachlichkeit / Zwölftontechnik / Gemeinschaftsmusik / Formen in der neuen Musik / Motorik / Jazz / Dissonanz in der neuen Musik / Kammerorchester / Neue Polyphonie / Musikalischer Impressionismus / Neue Musik / Konstruktion in der neuen Musik / Polytonalität / Musikalischer Neoklassizismus) / Atonales Intermezzo? / Gegen die neue Tonalität / Exkurse zu einem Exkurs / Warum Zwölftonmusik? / Entwicklung und Formen der neuen Musik / Neue Musik heute / Zum Stand des Komponierens in Deutschland / Zum Verhältnis von Malerei und Musik heute / Über das gegenwärtige Verhältnis von Philosophie und MusikIII. Komponisten und KompositionenJohann Sebastian Bach: Präludium und Fuge cis-moll aus dem erster! Teil des Wohltemperierten Klaviers / "Die alte Orgel" / Ludwig van Beethoven: Sechs Bagatellen, op. / Franz Schubert: Großes Rondo A-Dur, für Klavier zu vier Händen, op. / Eduard Steuermanns Brahms-Ausgabe / Brahms aktuell / Notiz über Wagner / Wagner und Bayreuth / Mahler heute / Marginalien zu Mahler / Mahlers Aktualität / Zu einem Streitgespräch über Mahler / Fragment als Graphik / Richard Strauss / "Die Hochzeit des Faun". Grundsätzliche Bemerkungen zu Bernhard Sekles' neuer Oper / Bernhard Sekles / Mascagnis Landschaft / Ravel / Bela Bartók / Bela Bartóks Tanzsuite / Über einige Werke von Bela Bartók / Bela Bartóks Drittes Streichquartett / Bartók / Zuschrift über Bartók / Marginalien zur "Sonata" von Alexander Jemnitz / Arnold Schönberg (I) / Schönberg: Serenade, op. 24 (I) / Schönberg: Serenade, op. 24 (II) / Schönberg: Fünf Orchesterstücke, op. 16 / Situation des Liedes / Schönberg: Chöre, op. 27 und op. 28 / Schönberg: Suite für Klavier, drei Bläser und drei Streicher, op. 29, und Drittes Streichquartett, op. 30 / Zur Zwölftontechnik / Schönberg: Variationen für Orchester, op. 31 / Schönberg: Von heute auf morgen, op. 32 (I) / Schönberg: Von heute auf morgen, op. 32 (II) / Stilgeschichte in Schönbergs Werk / Arnold Schönberg (II) / Schönberg: Lieder und Klavierstücke / Antwort eines Adepten / Die Musik zur "Glücklichen Hand" / Zu den Georgeliedern / Arnold Schönberg: Fünfzehn Gedichte aus "Das Buch der hängenden Gärten" von Stefan George, op. 15; Anton Webern: Fünf Lieder nach Gedichten von Stefan George, op. 4 / Schönbergs Klavierwerk / Haringer und Schönberg / Zum Verständnis Schönbergs / Berg and Webern - Schönberg's Heirs / Alban Berg. Zur Uraufführung des "Wozzeck" / Alban Bergs frühe Lieder / Berg: Sieben frühe Lieder / Die Oper Wozzeck / Wozzeck in Partitur / Für Alban Berg / Im Gedächtnis an Alban Berg / Anton Webern. Zur Aufführung der Fünf Orchesterstücke, op. 10, in Zürich / Anton von Webern / Hanns Eisler: Duo für Violine und Violoncello, op. 7, Nr. 1 / Eisler: Klavierstücke, op. 3 / Eisler: Zeitungsausschnitte. Für Gesang und Klavier, op. 11 / Winfried Zillig: Serenade I für acht Blechbläser / Ernst Krenek / Zur Dreigroschenoper / Kurt Weill: Kleine Dreigroschenmusik für Blasorchester / Kurt Weill / Nach einem Vierteljahrhundert / Theodor W. Adorno: Vier Lieder nach Gedichte von Stefan George für Singstimme und Klavier, op. 7IV. Konzert-Einladungen und Rundfunkvorträge mit MusikbeispielenZum Rundfunkkonzert vom 7. November 1930 (Maria Herz: Kleine Rundfunkmusik / Trude Rittmann: Kammersuite / Mátyás Seiber: Divertimento für Klarinette und Streichquartett / Erich Itor Kahn: Nachtmusik) / Zum Rundfunkkonzert vom 22. Januar 1931 (Schönberg: Acht Lieder, op. 6 / Zillig: Serenade / Nikos Skalkottas: Suite) / Zur Deutung Kreneks / Zum Rundfunkkonzert vom 22. Februar 1940 (Schönberg: Zweites Streichquartett, op. 10 / Alexander Zemlinsky: F

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Brahms: Variations (arr. for organ) - Haydn Var...
13,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Hamburger Michel wurde Johannes Brahms 1833 getauft, und zum Michel kehrt er nun zurück: Michaelisorganist und Kirchenmusikdirektor Christoph Schoener erweist seinem berühmten Landsmann eine besondere Reverenz. Drei Variationswerke des großen Hanseaten in Übertragungen für die Orgel stehen auf dem Programm, das auf der gewaltigen Orgelanlage der Michaeliskirche eine alle Dimensionen sprengende Raumwirkung entfaltet.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot